Montag, 25. Februar 2013

Meilenstein

Nun ist unsere kleine Maus schon mehr als 3 Monate alt, und die abendliche Schreierei hat nachgelassen, ja, ist sogar so gut wie weg, und das obwohl sie gerade erst einen unglaublichen Wachstumsschub hatte, der ihr ganz schön zu schaffen gemacht hat. Auch wenn sie nun den Tag über öfter mal quengelig ist, schreit sie abends trotzdem nicht mehr so viel. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich seit ein paar Wochen mir keine Sorgen mehr mache, sondern es einfach als gegeben hinnehme und akzeptiere. Ich weiß, dass es ihr körperlich gut geht, und sie nicht krank ist.  Es ist einfach ihre persönliche - wenn auch ziemlich lautstarke - Art und Weise, mir von ihrem Tag zu erzählen ;-)
Früh ins Bett geht es bei uns immer noch. Emilia ist nämlich tagsüber eine Macherin. Schlafen wird völlig überbewertet. Erzählen, sich Bewegen und Gucken ist doch soooo viel spannender, als einfach nur faul im Bett herumzuliegen. Deshalb ist bei ihr um 6 Uhr auch meist schon die Schallgrenze erreicht, und anfängliche Quengelei kann schnell in Schreien und Weinen umschlagen. Zum Einschlafritual gehört bei uns nun auch allabendlich das Baden. Anfangs hat sie Baden gehasst und es gab immer Theater. Mittlerweile scheint sie es aber sogar ein wenig zu genießen. Dazu mag auch die Umstellung von der Babywanne auf den Badeeimer beigetragen haben. Sitzend fühlt sie sich deutlich wohler, weil sie dann alles überblicken kann. In der großen Wanne war Emmi nun übrigens auch schon, allerdings nur mit Mama und/oder Papa zusammen. Das hat ihr bisher am meisten Spaß gemacht.

Am Freitag hat uns Emilia mächtig überrascht. Unter der Woche bade ich Emmi abends immer alleine, weil Steffen so früh noch nicht zuhause ist. Am Freitag arbeitete er aber von zuhause aus und war dann beim abendlichen Geplantsche dabei. Nach dem Baden spielten wir noch ein bisschen mit unserer Maus. Wir legten sie auf den Bauch und sie reckte neugierig ihren Oberkörper nach oben und schaute um sich. Soooo viele spannende Sachen hier im Bad! (Ich lege für das Wickeln nach dem Baden zuvor einfach immer die weiche Wickelunterlage im Badezimmer auf den Boden). Steffen und ich amüsierten uns sehr, wie sie mit großen Augen und offenem Mund alles bestaunte. Wir unterhielten uns gerade darüber, und ehe wir uns versahen, drehte sie sich selbst vom Bauch auf den Rücken. Wir waren beide sowas von aus dem Häuschen. Mir stieg gleich die Pippi in die Augen - blöde Hormone! ;-) Ein neuer motorischer Meilenstein! Emmi hingegen schaute uns an, als wenn nichts gewesen wäre.
Ich habe ja schon von Anfang an wirklich peinlichst genau darauf geachtet, dass ich sie auf dem Wickeltisch niemals aus den Augen lasse. Genau solch eine Situation war der Grund dafür. Okay, in unserem Fall war es egal, weil sie sowieso schon auf dem Boden lag. Aber wehe sie hätte auf dem Wickel- oder Wohnzimmertisch (unsere mobile Wickelstation im EG) gelegen... Liebe Eltern und solche die es noch werden wollen, immer schön aufpassen!!!

Zum Schluss habe ich noch ein paar richtig gute Nachrichten. Bei Emilia war ja bei der U3 eine Hüftdysplasie diagnostiziert worden. Darauf hin hatte sie vom Orthopäden eine sogenannte Pavlik-Bandage verschrieben bekommen, die sie auch brav 24h täglich (natürlich abzüglich der Wickel- und Badezeiten) getragen hat. Am Freitag nachmittag waren wir wieder zur Hüftsonografie beim Doc, und der stellte fest, dass beide Gelenke, die anfänglich nur Grad 2 hatten, nun Grad 1 aufweisen! In 3 Wochen haben wir wieder einen Kontrolltermin. Danach ist sie das blöde Ding (das uns aber gute Dienste geleistet hat) nach 9 Wochen endlich los. Steffen und ich sind sooo happy, aber am meisten wird sich sicher Emilia darüber freuen. Die kann dann endlich so viel strampeln wie sie möchte.

Liebe Grüße,
Eure Änny :-)




Kommentare:

Ina hat gesagt…

Nicht mal verdutzt geguckt nach dem Umdrehen? Meine Kleinen waren da immer sehr verwirrt... ;)

Aber bei den Badegeschichten musst ich grad an ein Video denken, dass ich neulich gesehen hab. Die sind zwar n ganzes Stück kleiner, aber ich glaub, eure Kleine guckt ähnlich zufrieden:

https://www.youtube.com/watch?v=OPSAgs-exfQ

Liebe Grüße in den hohen Norden,
Ina

Änny hat gesagt…

Nein, nicht mal das! Für sie war es wohl das normalste der Welt. :-)

Och Menno, wie kannst du mir nur so einen Link schicken? Ich hab grad sowas von Krokodilstränen geweint. Das ist echt fies, wenn man so hormongesteuert ist, wie ich es seit der Schwangerschaft schon bin. Und Stillen macht die Sache nicht gerade besser ;-) Aber soooo schön! Mich wundert es, dass sie so ein kleines Baby schon baden. Normal muss doch erst der Nabelschnurrest abfallen!? Aber vielleicht haben die da ja auch besonders gereinigtes Wasser. Jedenfalls ein wunderschönes Video! :-)

Ganz liebe Grüße zurück,
Anne